1731 (Leipzig): Veränderungen in der Kantorenwohnung beim Umbau der Thomasschule

To Calendarium

[…] es auch in diesem [1.] Stock nichts verändert, als daß die bißherigen Scheide Wände | die die Eingänge verfinstert, und dem Cantori eine Stube abgetheilet, so vormahls das Auditorium 3tiaeClassis gewesen, (dagegen dieser eine Stube im neuen Stock bekommet) ausgebrochen und die Feuer Mäuern zusammen gerücket werden […]

5.) in dem Stock, so neu zuerbauen, und im Riß mit No 4. bemerckt, ist das Auditorium 3.tiaeClassis, daran des Tertii, gleich über des Con-Rectoris Stube und gegenüber die Bibliothec, ingleichen eine Stube vor den Rector und Cantor, welche ihnen in dem | Thürmgen und ersten Stock zum Speise Zimmer genommen worden, angeleget […]

Darauf folget der Mazzanin oder im Riß mit No 5. bemerckte Stock, auf welchen […] in 2. Abschnitten des Rectoris und Cantoris Treppen zu ihren Boden Cammern angebracht. […]. |
In die andere Reihe Fenster des untern Theils des Mansarden Taches werden Boden-Kammern vor die Schule des Rectoris und Cantoris Wohnung gebracht, […]

Quelle: Bach-Dokumente, Band 2, Nr. 290 (Stadtarchiv Leipzig, Stift VIII B 6, fol. 73r + v, 76r)